Review: Rollercoaster Restaurant

Essen, essen, essen – darum kreisen meine Gedanken eigentlich ständig. 🙂 Neben guten Gerichten aus der eigenen Küche (denn ich koche auch sehr gerne), liebe ich es in Restaurants zu gehen und auch, immer wieder neue auszuprobieren. 

Vor einiger Zeit schon habe ich das Rollercoaster Restaurant im Wiener Prater entdeckt und bin sofort neugierig geworden, was sich hinter der Fassade dieses Restaurants befindet.

Natürlich habe ich mich vor meinem Besuch im Internet ein wenig schlau gemacht und mir die Speisekarte angesehen – damit meine Auswahl vor Ort dann nicht so lange dauert.
Laut den Infos auf der Homepage werden Produkte, wie Fleisch, Gemüse und Salate soweit möglich aus der Region bezogen. Die Getränke stammen zum Teil von der breit aufgestellten hauseigenen Getränkemarke mit dem Namen: One more

Alle weiteren Informationen und Videos zur Funktionsweise des Bestellsystems findet ihr HIER!

Soooo….aber jetzt zu meinem Besuch im Rollercoaster Restaurant.

img_7444

Ich war total gespannt und auch ein wenig aufgeregt beim Betreten des Restaurants und dann sah ich….erstmal nichts. 🙂 Denn wenn man durch die Tür tritt steht man in einem Vorraum mit vielen grauen Stufen und grellem Licht.
Im ersten Stock angekommen war es dann endlich soweit und wir kamen im Restaurant an.

Der erste Eindruck war, so wie erwartet, toll und total beeindrucken. Lauter kleine Achterbahnen schlängelten sich durch den Raum und bunte Lichter und Musik sorgten von der ersten Sekunde an für gute Stimmung.

img_7417img_7432

Am Empfang bekamen wir, gegen einen Ausweis als Kaution, ein Tablet ausgehändigt, mit dem wir in weiterer Folge unser Bestellungen aufgaben. Nach einer kurzen Einführung direkt an unserem Tisch legten wir auch schon mit der Bestellung los. Alles sehr einfach und leicht zu verstehen und nach kurzer Zeit kamen auch schon unsere Getränke angerauscht, dicht gefolgt von unserer Vorspeise (Tomatensuppe und Käsebaguette – beides sehr zu empfehlen).

img_7420

Zur Hauptspeise gab’s dann – wie könnte es anders sein – BURGER. 🙂
Ich hatte den Mushroom Burger mit Pommes und war schon beim Bestellen total gespannt darauf, wie der Burger denn bei mir ankommen würde (irgendwie hatte ich Angst er würde total zerfallen bei mir landen).

Der Burger & die Pommes kamen dann relativ schnell, getrennt von einander, in einem kleinen silberfarbenen Kochtopf mit Kartondeckel, bei mir an und was soll ich sagen…er war riesig :-).

img_7435

Der Geschmack war ein Wahnsinn, das Fleisch sehr saftig und die Saucen und Mushrooms harmonierten perfekt mit dem Brötchen und den restlichen Zutaten. Meine Freude wurde nur dadurch ein wenig gedämpft, dass der Burger nur mehr – maximal – lauwarm war und ich ihn, aufgrund der Größe, gerne mit Messer und Gabel gegessen hätte.
Besteck befindet sich am Tisch, Teller – trotz ausreichend Platz – leider nicht.

Die Nachspeisenauswahl war eher klein und so entschied ich mich für Schokoladeneis mit Eierlikör – da kann man nicht viel falsch machen :-).

Mein Fazit:
Ein Besuch im Rollercoaster Restaurant im Wiener Prater ist definitiv ein besonderes Erlebnis. Das Essen ist sehr gut (auch wenn die Hauptspeise leider nur lauwarm war) und es macht einfach Freude wenn man es zum Tisch sausen sieht.
Teller am Tisch wären super, das würde den Verzehr der Speisen auf jeden Fall erleichtern.
Das Rollercaoster Restaurant sieht mich auf jeden Fall wieder, jedoch ist es – anders als viele meiner Lieblingslokale – kein Restaurant mit Suchtfaktor, das ich mehrmals im Jahr aufsuchen möchte.

Abschließend muss ich noch das Servicepersonal loben, auf das man leicht vergisst, wenn das Essen über ein Tablet bestellt und über eine Achterbahn zu den Tischen transportiert wird.
Gläser und anderes Geschirr werden unbemerkt und sehr rasch von den Tischen entfernt, sodass sich nie zu viel auf einmal ansammelt. Oft war ich richtig verwundert, wo denn jetzt das leere Glas hin verschwunden ist. 🙂

Jetzt würde mich natürlich interessieren, ob ihr schon einmal im Rollercoaster Restaurant wart und wie euch der Besuch gefallen hat?

Eure Alexandra

Advertisements

Ein Gedanke zu “Review: Rollercoaster Restaurant

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s